Bach, Wein und Kerzenschein - die Orgelnacht 2016

von Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Die Orgelnacht 2016 des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree in der Pfarrkirche Altglienicke am 4. Juni 2016. Foto: kklios

„Klangwelt Sauerorgel“ – unter diesem Motto hat die Orgelnacht am 4. Juni 2016 in der Pfarrkirche Altglienicke stattgefunden. Die Konzertgäste konnten Orgelwerke von Barock bis Romantik hören, gespielt von vier exzellenten Kirchenmusikerinnen und –musikern aus den Gemeinden des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree.

Die Orgelnacht 2016: Das waren vier hervorragende Organistinnen und Organisten an der Sauerorgel der Pfarrkirche Altglienicke und viele Dutzend Gäste, die bis in die späten Abendstunden Orgelmusik von Dietrich Buxtehude (1637-1707) über Johann Sebastian Bach (1685-1750) bis hin zu César Franck (1822-1890) und Percy Flechter (1879-1923) genießen durften und vom Veranstaltungsteam in den Pausen aufs Beste versorgt wurden – mit Brezeln, Wasser und Wein. Wer von Konzertbeginn an mit von der Partie sein konnte, erlebte das beeindruckende Schauspiel, als das Kirchenschiff sich langsam in Dunkelheit zu hüllen und die Musik scheinbar noch intensiver zu klingen begann.

Den Auftakt der Orgelnacht machte Kreiskantorin und Kirchenmusikdirektorin Beate Kruppke (Karlshorst) mit Werken von Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Sie überschrieb ihren 45 Minuten-Block mit dem Titel „Bach und Buxtehude – ein Lehrer-Schüler-Verhältnis“. Kirchenmusikdirektor Matthias Elger (Erlöserkirche Lichtenberg) setzte das Konzert mit Stücken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Louis James Alfred Leféure-Wély fort. Martin Knizia, Kantor der Ev. Kirchengemeinde Altglienicke, spielte drei Choräle von César Franck und Martin Fehland (Johannisthal) beschloss die Orgelnacht, als längst schon Kerzen angezündet worden waren, mit Werken von Josef Rheinberger und Percy Fletcher.

Ein Musikprogramm, das immer wieder mit Pausen garniert war, um mit anderen Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch zu kommen, um aber auch Wissenswertes über die Sauerorgel aus dem Jahr 1895 zu erfahren. Wer in diesem Jahr dabei war, wird auch die nächste Orgelnacht nicht verpassen wollen. Aber die Orgelfans im Kirchenkreis müssen sich gedulden, erst 2018 findet wieder eine Orgelnacht statt. Im kommenden Jahr steht die Nacht der Chöre auf dem Programm.

 

Kreiskantorin Beate Kruppke machte den Auftakt der Orgelnacht und begeisterte die Konzertbesucherinnen und -besucher in der Pfarrkirche Altglienicke mit Werken von Johann Sebastian Bach und Dietrich Buxtehude. Foto: kklios

Zurück

Einen Kommentar schreiben