Kurzbericht aus dem Kreiskirchenrat

von Superintendent Hans-Georg Furian

Kurzbericht aus dem Kreiskirchenrat von der Sitzung am 20. Juni 2016 im Haus des Kirchenkreises, Schottstr. 6, 10365 Berlin

  1. Der Kreiskirchenrat stimmt dem Bericht zur Visitation der Kirchengemeinde Hellersdorf zu.
  2. Der KKR beschließt, die kreiskirchliche Schulpfarrstelle ab dem 1. September 2016 für sechs Jahre auf die Pfarrerin Astrid-Cornelia Kuhna zu übertragen. Der KKR freut sich auf die Zusammenarbeit mit Pfarrerin Kuhna und wünscht ihr für Ihre Arbeit Gottes Segen.
  3. Der KKR beschließt, Herrn Sievers nach dem Ausscheiden von Herrn Uhlig ab dem 1. Januar 2017 in die Synode des Kirchenkreises zu berufen.
  4. Der KKR bewilligt Mittel aus dem Fonds zur Unterstützung kirchengemeindlicher Partnerschaftsarbeit entsprechend dem Antrag des Ökumeneausschusses.
  5. Der KKR beschließt, dem Antrag des Ökumeneausschusses entsprechend vier (von sieben) Kollekten des Kirchenkreises der Kreissynode zur Beschlussfassung zu empfehlen: Es handelt sich um Kollekten für die Partnerschaft mit Kaliningrad (Pfarrkonvent), Swaziland und Indien sowie eine Kollekte für das Schulprojekt in Uganda der Kirchengemeinde Lichtenberg.
  6. Der KKR bewilligt entsprechend der Empfehlung des kreiskirchlichen Bauausschusses der Kirchengemeinde Kaulsdorf eine Baubeihilfe.
  7. Der KKR bewilligt entsprechend der Empfehlung des kreiskirchlichen Bauausschusses der Kirchengemeinde Oberschöneweide eine Baubeihilfe.
  8. Pfarrerin Scheufele (Rahnsdorf) und Herr Heinrich (Schöneiche) berichten von dem erfolgreichen Regionalmusical „Die Kirche unterm Hammer“ der Kirchengemeinden Rahnsdorf, Schöneiche und Friedrichshagen: Die Aufführungen des Musicals waren am ersten Juniwochendende ausverkauft. Die Vorstellungen fanden von Freitag bis Sonntag an jeweils untschiedlichen Spielstätten statt! Eine gelungene, schauspielerisch und musikalisch anspruchsvolle Kooperation, die das Publikum überzeugen konnte. Darüber hinaus wurde das Musical in der Kirchenzeitung umfangreich angekündigt und gewürdigt. Der KKR dankt den drei Gemeinden der Region 10 ausdrücklich für ihr Engagement.

 

          Hans-Georg Furian

          (Superintendent)

Zurück

Einen Kommentar schreiben