Kurzbericht aus dem Kreiskirchenrat

von Superintendent Hans-Georg Furian

Kurzbericht aus dem Kreiskirchenrat von der Sitzung am 12. Juni 2017 in Rahnsdorf, Eichbergstr. 18, 12589 Berlin:

Pfarrerin Claudia Scheufele heißt die Mitglieder des Kreiskirchenrates in Rahnsdorf und die Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Ortrun Bertelsmann, herzlich willkommen. Frau Bertelsmann informiert zu Beginn über die Kirchengemeinde Berlin-Rahnsdorf, die – im äußersten Südosten der Stadt gelegen – die Ortsteile Hessenwinkel, Rahnsdorf und Wilhelmshagen umfasst. In diesen gibt es etwa 1550 evangelische Kirchenmitglieder. Mit den zurückliegenden GKR-Wahlen hat ein Generationswechsel stattgefunden. Von besonderer Bedeutung sind weiterhin die Kirchenmusik und die Kita. Frau Bertelsmann hebt hervor, dass die Arbeit für und mit Geflüchteten eine Herausforderung für die Gemeinde war, mit der sich viele gute Erfahrungen verbinden.

  1. Kitafachberaterin Simone Wilhelm und Kreiskatechet Jens Blanck präsentieren den „Bericht zur Visitation der Schnittstelle zwischen der religionspädagogischen Arbeit in Gemeinde und Kindertagesstätte im Kirchenkreis“: In den 18 Kindertagesstätten unseres Kirchenkreises ist das gemeindliche religionspädagogische Angebot besucht worden. Dort, wo die Kindertagesstätten als Gemeinde erlebt werden, gelingt religionspädagogische Arbeit am besten. Dort lässt sich erleben, dass Kinder zu Botschaftern der Botschaft werden – wenn sie ihre Eltern mit den Themen bekannt machen, die sie in der Kita erleben. Eine wichtige Empfehlung der Visitation ist darüber hinaus, dass die Erwartungen schriftlich festgehalten werden, die die Gemeinden, die katechtisch Mitarbeitenden und die Kitas aneinander haben.Der Kreiskirchenrat (KKR) nimmt den Bericht zustimmend zur Kenntnis und dankt den Besuchenden und den Besuchten für die konstruktive Mitarbeit – und nicht zuletzt Frau Wilhelm und Herrn Blanck für die Vorarbeit und die Konzeption der Visitation!
  2. Der Kreiskirchenrat beschließt entsprechend des Antrages des Gemeindekirchenrates der Kirchengemeinde Biesdorf Herr Norbert Springer für weitere 6 Jahre mit dem Dienst als Lektor zu beauftragen.
  3. Der Kreiskirchenrat beschließt entsprechend des Antrages des Gemeindekirchenrates der Kirchengemeinde Hellersdorf Frau Christa Franke für weitere 6 Jahre mit dem Dienst als Lektor zu beauftragen.
  4. Als Termin für den geschäftsführenden Ausschuss wird der 7. Juli 2017 festgelegt.
  5. Terminvorschläge für die Synoden 2018 sind der 17. März und der 13. Oktober 2018.

Nächste Sitzung: 12. Juli 2017

Hans-Georg Furian, Superintendent

Zurück

Einen Kommentar schreiben