Schulleiter Ronald Mulondo zu Gast in der Ev. Kirchengemeinde Lichtenberg – und auf Stippvisite im Haus des Kirchenkreises

von Jürgen Bosenius

Auf Stippvisite im Haus des Kirchenkreises (v.l.n.r.): Schulleiter Ronald Mulondo, Superintendent Hans-Georg Furian und Irene Jacobsen, Ev. Kirchengemeinde Lichtenberg. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.de

Ronald Mulondo, Gründer und Leiter der St. Peter's Secondary School in Bombo-Kalule in Uganda, ist im September zu Gast in der Ev. Kirchengemeinde Lichtenberg gewesen und hat unter anderem auch das Haus des Kirchenkreises besucht.

Die Ev. Kirchengemeine Lichtenberg und Ronald Mulondo verbindet seit vielen Jahren ein festes Band. Die ungewöhnliche Geschichte dieses ungewöhnlichen Mannes und seiner ungewöhnlichen Schule und ihrer Gründung lässt sich erstaunlich präzise erzählen – in einer Veröffentlichung der Ev. Kirchengemeinde Lichtenberg heißt es:

Am 7.2.2011 begann Ronald Mulondo seinen Traum von einer Sekundarschule für Waisenkinder zu verwirklichen. Sein Startkapital waren drei Jahresgehälter aus seiner Tätigkeit als Universitätsdozent, der Landgewinn aus einem Radioquiz und selbst gebrannte Ziegel.
Seit 2013 unterstützt die Ev. Kirchengemeinde Lichtenberg die Schule. Bis 2017 gab es 611 mittlere Schulabschlüsse und 197 Abiture. 44 ehemalige Schüler haben inzwischen Universitätsabschlüsse und Diplome. 60 sind zur Zeit noch in Ausbildung (Stand: Juli 2018). Absolventen arbeiten in vielen Branchen: Handel, Handwerk, Bau, Kunst/Grafik, Bildungswesen u.a.
St. Peter’s muss den Vergleich mit teuren Privatschulen nicht scheuen. Die Schule belegte 2016 den zweiten Platz im Distrikt und 2017 waren zwei Schüler landesweit unter den besten zehn.
 
Besuchsprogramm mit vielen Begegnungen
 
Im September 2018 nun war Ronald Mulondo zu Gast in der Ev. Kirchengemeinde Lichtenberg. Bei einer kurzen Stippvisite im Haus des Kirchenkreises traf der Schulleiter unter anderem auch Superintendent Hans-Georg Furian zu einem Gedankenaustausch.
 
Neben vielen Begegnungen und Treffen innerhalb der Ev. Kirchengemeinde Lichtenberg standen unter anderem Besuche in Berliner Kitas und Schulen, bei Laib und Seele, bei der afrikanischen Gemeinde und MdB Dr. Gesine Loetzsch, Abgeordnete des Wahlkreises Berlin Lichtenberg, auf dem Programm.
 

Zurück

Einen Kommentar schreiben