ERINNERN. GEDENKEN. MITGEHEN. Gedenkweg 80 Jahre Pogromnacht am Donnerstag, 8. November 2018, 13 Uhr.

von Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

ERINNERN. GEDENKEN. MITGEHEN. Gedenkweg 80 Jahre Pogromnacht am Donnerstag, 8. November 2018, 13 Uhr.

ERINNERN. GEDENKEN. MITGEHEN. Gedenkweg 80 Jahre Pogromnacht am Donnerstag, 8. November 2018, 13 Uhr.

Mit den Ausschreitungen vom 9. November 1938 offenbarten die nationalsozialistischen Machthaber ihren Judenhass und Antisemitismus in vollem Ausmaß. Jüdische Einrichtungen, Geschäfte und Synagogen wurden zerstört und Juden wurden im ganzen Deutschen Reich verhaftet, misshandelt und ermordet. Genauso empörend wie die Gräueltaten der zynisch „Reichskristallnacht“ genannten Aktion war, dass sich weite Kreise der Bevölkerung daran ungeniert beteiligt haben und so gut wie niemand dagegen seine Stimme erhob.

80 Jahre nach der Reichspogromnacht wollen wir schweigend an die Untaten erinnern, der Opfer gedenken und uns der Verantwortung stellen, die uns ausder Geschichte erwächst. 

Der Gedenkweg beginnt um 13 Uhr an der Topographie des Terrors und führt über den Potsdamer Platz zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Der Abschluss ist für 14.15 Uhr geplant. Mehr zum Gedenkweg 2018 und der Route unter www.gedenken.berlin.

Eine Initiative der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), des Erzbistums Berlin und des Ökumenischen Rates Berlin Brandenburg (ÖRBB).

Zurück

Einen Kommentar schreiben