Auftakt des 2. Lichtenberger Dialogs am 21. Mai 2019 mit Altbischof Wolfgang Huber

von Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Auftakt des 2. Lichtenberger Dialogs am 21. Mai 2019 mit Altbischof Wolfgang Huber

Auftakt des 2. Lichtenberger Dialogs am 21. Mai 2019 mit Altbischof Wolfgang Huber

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schwestern und Brüder,

nach dem erfolgreichen Auftakt des „Lichtenberger Dialogs“ im vergangenen Jahr rund um den 200. Geburtstag von Karl Marx setzen wir die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr mit dem Thema „Grenzen überwinden“ fort. Bei dieser Themenwahl steht zunächst unsere Diktaturerfahrung und die Überwindung der deutschen Teilung vor 30 Jahren im Hintergrund.

Wir befassen uns am ersten Abend mit einem Menschen, der ebenfalls Diktaturerfahrung, allerdings in weitaus schlimmerem Umfang, machte, mit Dietrich Bonhoeffer. Wir freuen uns sehr, dass Altbischof Wolfgang Huber am 21. Mai 2019, 18 Uhr, seine jüngst erschienene Bonhoeffer-Biografie vorstellen wird:

Dienstag, 21. Mai 2019, 18 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber, ehemaliger Bischof und EKD-Ratsvorsitzender
Lesung und Gespräch
„Dietrich Bonhoeffer. Auf dem Weg zur Freiheit. Ein Porträt“

Veranstaltungsort: Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH), Herzbergstr. 79, 10365 Berlin, Großer Saal (Haus 22)

Mit der Themenwahl „Grenzen überwinden“ blicken wir auch voraus und fragen uns nach der Zukunft Europas. Anlass sind die Wahlen zum Europäischen Parlament Ende Mai: Wie müsste ein Europa aussehen, das seine Zukunft vor sich hat? Wie kann man dieses Europa so erzählen, dass die Menschen ihre Angst vor Identitätsverlust und sozialem Abstieg verlieren? Welche Schritte sind dazu nötig? Diese Fragen beschäftigen uns am 23. Mai 2019 im Gespräch mit dem Publizisten Albrecht von Lucke (Redakteur der politischen Monatszeitschrift "Blätter für deutsche und internationale Politik"), Steffen Helbing, Berliner CDU-Kandidat für die Europawahl, und Stefan Liebich, Außenpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Bundestag.

Der dritte und letzte Abend unserer Reihe „Grenzen überwinden“ beschäftigt sich mit Grenzen in unserem eigenen Land. Der Armutsforscher Prof. Christoph Butterwegge wird am 14. September 2019 über „Grenzen der Würde“ referieren und Argumente für und gegen das bedingungslose Grundeinkommen diskutieren.

Ich würde mich sehr freuen, Sie zu diesen Abenden begrüßen zu dürfen.

Es verbleibt mit freundlichen Grüßen
Ihr

Hans-Georg Furian
Superintendent

Anfahrt und Lageplan

Den Weg zum Veranstaltungsort hat das KEH anschaulich beschrieben unter https://www.keh-berlin.de/de/anfahrt-und-lageplan

Flyer

Den Flyer zur Auftaktveranstaltung mit Wolfgang Huber können Sie hier herunterladen.

 

Auftakt des 2. Lichtenberger Dialogs am 21. Mai 2019 mit Altbischof Wolfgang Huber

Zurück

Einen Kommentar schreiben