Bischof Absalom Mnisi aus Swasiland zu Gast im Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

von Jürgen Bosenius

Bischof Absalom Mnisi aus Swasiland zu Gast im Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree - Grillabend am 5. Juni 2019 mit der Arbeitsgemeinschaft Swasiland des Kirchenkreises. Foto: Elke Furian

Teilnahme an der Einführung des neuen Direktors des Berliner Missionswerkes und Treffen mit der Arbeitsgruppe Swasiland des Kirchenkreises

Absalom Mnisi ist Bischof der östlichen Diözese der Evangelisch-lutherischen Kirche im südlichen Afrika – und ein guter Freund des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree. Erst im Herbst 2018 hatte die Arbeitsgruppe Swasiland des Kirchenkreises den Bischof in seinem Haus in Mbabane besuchen können (den Bericht über die Reise nach Swasiland finden Sie hier).

Absalom Mnisi war auf Einladung des Berliner Missionswerkes nach Berlin gekommen und hatte am 10. Juni 2019 an der Einführung von Dr. Christoph Theilemann als neuem Direktor teilgenommen. Rund um diesen Termin hatte der Kirchenkreis ein buntes kulturelles Besuchsprogramm für den Bischof zusammengestellt, unter anderem auch die Teilnahme am Betriebsausflug des Kreiskirchlichen Verwaltungsamtes Berlin Süd-Ost nach Potsdam (den Kurzbericht finden Sie hier).

Bei einem Grillabend im Garten von Superintendent Hans-Georg Furian am 5. Juni 2019 gab es ein Treffen mit der Arbeitsgruppe Swasiland: Eine wunderbare Gelegenheit, mit Bischof Mnisi über den Stand des gemeinsamen Projektes in Swasiland - das Mädchenwohnheim in Mbekelweni - zu sprechen und die nächsten Schritte der Partnerschaft zu planen.

All denjenigen, die dazu beigetragen haben, dass sich Bischof Mnisi während seines Aufenthaltes in Berlin und im Kirchenkreis gut begleitet und aufgehoben fühlen durfte, sei an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich gedankt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben