Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn - Auf Wiedersehen, Pfarrer Lucas Ludewig!

von Jürgen Bosenius

Pfarrer Lucas Ludewig nach dem Verabschiedungsgottesdienst am 25. August 2019 vor der Marzahner Dorfkirche. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.de

Die Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn hat Pfarrer Lucas Ludewig am 25. August 2019 in einem Festgottesdienst verabschiedet. Er übernimmt ab 1. September 2019 die Leitung der Gemeinden des Pfarrsprengels Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf im Kirchenkreis Barnim.

Ein leichter, ein fröhlicher Verabschiedungsgottesdienst: Nicht nur, weil die Kinder des Marzahner Dorfkindergarten auf wunderbare Weise viele musikalische Akzente setzten und den Gottesdienst bereicherten. Auch weil der Gottesdienst selbst zeigte, wie nah der Abschluss und der Beginn von etwas Neuem liegen können. Die letzte Amtshandlung von Pfarrer Lucas Ludewig fand nämlich in diesem Verabschiedungsgottesdienst statt – eine Taufe.

Hans-Georg Furian, Superintendent des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree, machte in seiner Ansprache deutlich, dass die Gemeinde „einen guten Pfarrer“ verabschiede. Pfarrer Ludewig sei deswegen ein „guter Pfarrer, weil er sich auch um diejenigen gekümmert" habe, "die nicht zum Gottesdienst gekommen“ seien. Seine Fähigkeiten, mit und in den Sozialen Medien zu kommunizieren, habe Menschen wieder auf Kirche aufmerksam gemacht, die lange nichts mehr von ihr gehört hätten. Gerade junge Menschen ließen sich (fast nur noch) auf diesen Wegen erreichen. „Es steht uns gut zu Gesicht, uns auf diese Wege zu begeben“, sagte Furian.

Dass sich Smartphones tatsächlich auch nutzen lassen, um eine Taufe zu vollziehen und eine kirchenrechtliche Lücke zu schließen, zeigte sich dann anschließend. Eine der Taufpatinnen konnte nicht persönlich zum Gottesdienst erscheinen, war aber mit einem Live-Stream über ein Handy gegenwärtig und präsent. „Kirchenrechtlich wird das Bekenntnis der Taufpaten erwartet“, sagte Lucas Ludewig, „nicht die körperliche Anwesenheit“ – und hatte die Lacher vieler Gottesdienstbesucher auf seiner Seite.

Nicht nur die Marzahner Dorfkirche war während der Verabschiedung von Pfarrer Lucas Ludewig sehr gut besucht, viele der Gottesdienstbesucher nahmen die Einladung von Stephan Richter, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates, an, um sich im Gemeindehaus noch bei Kaffee und Kuchen von Lucas Ludewig persönlich zu verabschieden. Ein Geschenk ragte dabei – im wortwörtlichen Sinne – heraus: Die Kindergartenkinder hatten ihrem Pfarrer einen Bienenstock gebastelt – mit vielen Waben und vielen guten Wünschen. Stephan Richter wies am Ende darauf hin, wie klein die Landeskirche sei und freute sich bereits auf ein Wiedersehen – nicht nur auf twitter oder facebook!

Auf Wiedersehen, Pfarrer Lucas Ludwig!

Zurück

Einen Kommentar schreiben