Der Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree tritt Aktionsbündnis für Seenotrettung „United4Rescue – Gemeinsam Retten e.V.“ bei und spendet 10.000 Euro

von Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Der Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree tritt Aktionsbündnis für Seenotrettung „United4rescue – Gemeinsam Retten e.V.“ bei und spendet 10.000 Euro. Foto: United4Rescue

Der Kreiskirchenrat hat beschlossen, dass der Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree dem von der EKD begründeten Bündnis für die Seenotrettung „United4Rescue – Gemeinsam Retten e.V.“ beitritt und es mit 10.000 Euro unterstützt.

Der Kreiskirchenrat sprach sich für die Bündnispartnerschaft und die Spende aus, weil es eine Selbstverständlichkeit sei, Menschen in Seenot zu retten. „Als Auslandspfarrer in Südafrika“, sagt Superintendent Hans-Georg Furian, „habe ich über sechs Jahre die Erfahrung machen können, dass es ein biographischer Zufall ist, ob man auf der Nord- oder Südhalbkugel zur Welt kommt: Die eigene Lebensperspektive verbessern zu wollen, ist nur recht und billig – das Mittelmeer darf keine tödliche Grenze sein.“

Hinter dem Bündnis United4Rescue steht der Trägerverein Gemeinsam Retten e.V. als unabhängige, gemeinnützige Organisation. Der Verein wurde im November 2019 gegründet. Viele Mitglieder des Vereins setzen sich bereits seit Jahren für die zivile Seenotrettung ein und unterstützen das Bündnis mit ihrer Expertise und ihren Kontakten. Alle Vereinsmitglieder arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Die Vereinsmitglieder sind: Dr. Thies Gundlach (Vorsitzender), Michael Schwickart (Stv. Vorsitzender), Katharina Stamm (Schatzmeisterin), Dr. min. Sandra Bils, Ansgar Gilster, Joachim Lenz, Marie von Manteuffel, Rafael Nikodemus, Liza Pflaum.

Weitere Informationen unter

https://www.united4rescue.com/

https://www.ekd.de/faqs-zur-seenotrettung-495888.htm

 

(Mit Material von www.united4rescue.com.)

Zurück

Einen Kommentar schreiben