Bewegender Abend mit dem Wiener Dramaturg Hermann Beil in der Erlöserkirche

von Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Bewegender Abend mit dem Wiener Dramaturg Hermann Beil in der Erlöserkirche. Fotos: Dorit Hartmann

Bewegender Abend mit dem Wiener Dramaturg Hermann Beil in der Erlöserkirche

In der noch sehr verunsicherten Zeit ist es glücklicherweise möglich geworden, dass Hermann Beil kurzfristig diese Lesung in der Erlöserkirche am Freitag, 12. Juni 2020, anbieten konnte.

Die fast 70 Zuhörer, die sich zu kommen getraut hatten, erlebten einen bemerkenswerten Abend.
Eine seltene Konzentration, kein Husten, kein Flüstern, kein Rascheln...

"Mutters Courage" erzählt die Geschichte der wundersamen Rettung von Elsa Tabori vor der Deportation ins KZ. Mit Weisheit, Witz und Zartheit beschreibt Tabori in bewegenderweise diese unglaubliche Überlebensgeschichte.

Hermann Beils einfühlsamer Vortragsweise sei es gedankt, dass die Aufmerksamkeit ungebrochen anhielt !
Mutters Courage = ein Text , der nicht nur erschüttert, sondern auch in seiner Zärtlichkeit herzergreifend berührt.

Passend gerahmt wurde die Lesung von der Lieblingsmusik George Taboris : der Aria aus den Goldberg-Variationen zu Beginn und dem Lieblingslied der Mutter :
Plaisir d'amour zum Ende , eindrucksvoll dargeboten am Klavier von Matthias Elger !

Ein unvergesslicher und sehr bewegender Abend, sagten mir Leute beim Abschied.


Dorit Hartmann

Katechetin der Evangelischen Paul-Gerhardt- Kirchengemeinde
Berlin-Lichtenberg

 

Bewegender Abend mit dem Wiener Dramaturg Hermann Beil in der Erlöserkirche. Foto: Dorit HartmannBewegender Abend mit dem Wiener Dramaturg Hermann Beil in der Erlöserkirche. Foto: Dorit Hartmann

Zurück

Einen Kommentar schreiben