Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn – Herzlich willkommen Pfarrer Dr. Joram Luttenberger!

von Jürgen Bosenius

Vor der Marzahner Dorfkirche (v.l.n.r.:): Superintendent Hans-Georg Furian, Pfarrer Dr. Joram Luttenberger, Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin Marzahn-Hellersdorf, und Stephan Richter, GKR-Vorsitzender. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.de

Der Gemeindekirchenrat der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn hat im Rahmen eines Festgottesdienstes gemeinsam mit Superintendent Hans-Georg Furian am 13. September 2020 Pfarrer Dr. Joram Luttenberger in der Marzahner Dorfkirche in seinen Dienst eingeführt.
 
Ein Einführungsgottesdienst bei strahlendem Sonnenschein – so konnten auch viele Gäste vor der Marzahner Dorfkirche unter freiem Himmel einen Platz finden und den Gottesdienst, der über Lautsprecher nach draußen übertragen wurde, mitverfolgen: nicht die schlechteste Lösung in diesen Coronazeiten.

Die Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn und Pfarrer Dr. Joram Luttenberger kennen sich bereits seit einem halben Jahr: Am 1. März 2020 hatte der in Wriezen geborene Theologe seinen Dienst in der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn angetreten und sich im Gemeindeblatt vorgestellt (den gesamten Text können Sie hier nachlesen):

Mein Name ist Joram Luttenberger, ich bin 52 Jahre alt. Meine Kinder sind mit 20 und 24 Jahren eigentlich schon aus dem Haus und doch hoffentlich so oft wie möglich in Alt Marzahn 61 anzutreffen. Unsere Familie ist sehr mit Finnland verbunden, da ein Teil von ihr finnisch ist und dort lebt.
Nach einer beruflichen Ausbildung und einigen berufspraktischen Jahren führte mich mein Weg in den Bereich der Theologie. Im Anschluss an ein Studium der Theologie in Berlin und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Leipzig, zu der eine Promotion gehörte, habe ich in verschiedener Weise und an verschiedenen Orten an theologischen Ausbildungsstätten gearbeitet. Dabei blieb immer auch der Gedanke bestimmend, all das für die Gemeinde fruchtbar werden zu lassen. Stationen der Gemeindearbeit waren dann die Gemeinde der Königin-Luise-Gedächtniskirche in Berlin-Schöneberg sowie die Kirchengemeinden Arensdorf-Sieversdorf und Biegen-Jacobsdorf im Odervorland. Nun möchte ich gemeinsam mit allen, die an der Gemeindearbeit mitwirken, den Pfarrdienst in Alt Marzahn tun und freue mich auf das Kennenlernen.

Nun also die offizielle Einführung mit Urkundenübergabe und vielen Höhepunkten und Willkommensgeschenken: Ricarda Creutz, Mitglied im Gemeindekirchenrat (GKR), der GKR-Vorsitzende Stephan Richter und Superintendent Hans-Georg Furian wünschten Dr. Joram Luttenberger viel Erfolg und Gottes Segen. Pfarrerin Swetlana Bossauer und Hartmut Wetterling von der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn/Nord schenkten dem neuen Pfarrer eine prächtige Stola.

Szenenapplaus für den Marzahner Posaunenchor unter Leitung von Benjamin Könitz

Der Ev. Kindergarten der Kirchengemeinde hatte eine besondere Überraschung parat: Gemeinsam mit Kitaleiterin Evelin Lerche überreichte ein Mädchen aus dem Kindergarten ein selbstgemaltes Bild (unten in der Bildergalerie zu sehen) – der passionierte Angler Dr. Joram Luttenberger zeigte sich sichtlich erfreut und präsentierte das Bild fröhlich der Festgemeinde.

Vor Beginn seiner Predigt würdigte Superintendent Hans-Georg Furian den Marzahner Posaunenchor für eine tolle swingende Zwischenmusik. Ein Lob, in das die Festgemeinde mit einem langen Szenenapplaus gerne einstimmte. In seiner Predigt brachte Superintendent Hans-Georg Furian die Geschichte vom Zöllner Zachäus in unmittelbare Beziehung zu unserer Gegenwart: „Die Geschichte von Zachäus erinnert uns, dass es Wunder immer wieder gibt. Auch das Wunder, in dem wir von der Angst befreit werden, wir könnten zu kurz kommen.“ Und: „Wer glaubt, er käme zu kurz, verliert die Großzügigkeit, mit der uns Gott ausgestattet hat.“ (Die Predigt können Sie hier nachlesen.)

Dr. Joram Luttenberger dankte allen, die den Einführungsgottesdienst vorbereitet und an ihm mitgewirkt hatten, etwa Hartmut Angermüller an der Orgel und nicht zuletzt Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle für ihren Besuch. Beim anschließenden Empfang auf dem Gemeindehof nutzten viele Besucher die Gelegenheit, den „neuen“ Pfarrer zu begrüßen, näher kennenzulernen und mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Herzlich willkommen Pfarrer Dr. Joram Luttenberger!

Bildergalerie

 

Ricarda Creutz vom Gemeindekirchenrat und Pfarrer Dr. Joram Luttenberger. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.deDer Gemeindekirchenrat der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn und Superintendent Hans-Georg Furian - Verpflichtung und Segen. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.deSuperintendent Hans-Georg Furian in der Marzahner Dorfkirche. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.deFreuten sich gleichermaßen: Schenkende, Kitaleiterin Evelin Lerche, und Beschenkter, Pfarrer Dr. Joram Luttenberger. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.dePfarrer Dr. Joram Luttenberger freute sich sichtlich über das Geschenk des Kindergartens und präsentierte das Bild fröhlich der Festgemeinde. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.dePfarrerin Swetlana Bossauer und Hartmut Wetterling von der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Marzahn/Nord schenkten Pfarrer Dr. Joram Luttenberger eine prächtige Stola. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.deVor der Marzahner Dorfkirche (v.l.n.r.:): Superintendent Hans-Georg Furian, Pfarrer Dr. Joram Luttenberger, Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin Marzahn-Hellersdorf, und Stephan Richter, GKR-Vorsitzender. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben