„Ich glaube, Sterben ist ein aktiver Prozess“ – Krankenhausseelsorger Carsten Unbehaun im Deutschlandfunk Kultur

von Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Krankenhausseelsorger Carsten Unbehaun liest im Erinnerungsbuch der Hospiz-Gäste der DRK Kliniken Berlin Köpenick. Foto: Jürgen Bosenius / kklios.de

„Ich glaube, Sterben ist ein aktiver Prozess“ – Krankenhausseelsorger Carsten Unbehaun im Deutschlandfunk Kultur

Der Krankenhausseelsorger Carsten Unbehaun vom Hospiz der DRK Kliniken Berlin Köpenick und Mitarbeiter des Ev. Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree kommt in einem Beitrag der Rundfunkjournalistin Stefanie Oswalt zum Thema ""Wenn Patienten das Leben loslassen" zu Wort:

http://www.deutschlandfunkkultur.de/den-tod-bewusst-annehmen-wenn-patienten-das-leben-loslassen.1278.de.html?dram:article_id=487857

Der Deutschlandfunk Kultur bietet den Beitrag zum Nachhören bis auf Weiteres in seiner Mediathek unter folgendem Link an:

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/11/22/den_tod_bewusst_annehmen_wenn_patienten_auf_medikamente_drk_20201122_1430_72b7a3e4.mp3

Zurück

Einen Kommentar schreiben