Hoffnungszeichen: Gemeinsamer Spendenaufruf von SozDia und Kirchenkreis für „Morgen wird besser“ erzielt bislang rund 3.500 Euro

von Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Hoffnung für "Morgen wird besser": Hans-Georg Furian, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree (links), und Michael Heinisch-Kirch, Vorstandsvorsitzender der SozDia Stiftung Berlin. Foto: kklios.de

Michael Heinisch-Kirch, Vorstandsvorsitzender der sich seit 30 Jahren in Lichtenberg engagierenden SozDia Stiftung Berlin, und Hans-Georg Furian, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree, haben dem Inhaber der im Sommer bei einem Brandanschlag zerstörten Kiez-Kneipe „Morgen wird besser“ die Spendensumme von 3.500 EURO überreicht.

Ja, es gibt Hoffnung – und es geht voran! Was für ein Unterschied zu den Bildern direkt nach dem Brandanschlag im Sommer: Mitte August war die Lichtenberger Kiez-Kneipe „Morgen wird besser“ unweit des Lichtenberger Sana-Klinikums bei einem Brandanschlag fast vollständig zerstört worden – die Wände schwarz, ein Teil des Mobiliars verbrannt und noch Wochen nach dem Anschlag ein stechender Rauchgeruch in den Räumen. Nur durch ein Wunder wurden keine Menschen verletzt und durch das Feuer war ein Sachschaden von 30.000 Euro entstanden. Jetzt, gut vier Monate später, sind die Wände von den Brandschäden befreit, der Fußboden wird aktuell in Stand gesetzt. Ja, es geht voran.

Die SozDia und der Kirchenkreis hatten nach dem Brandanschlag zu Spenden für „Morgen wird besser“ aufgerufen. Und das Ergebnis ist erfreulich: Rund 3.500 EURO sind bislang eingegangen. Diese Summe konnten Michael Heinisch-Kirch und Hans-Georg Furian am 17. Dezember 2020 dem jüdischen Inhaber der Kiez-Kneipe persönlich übergeben, der sich über dieses konkrete Zeichen der Solidarität freute: „Vielen herzlichen Dank, das Geld hilft uns dabei, dass wir im kommenden Jahr, so der Plan, wieder eröffnen können.“

Über die Spendensumme hinaus sagte Michael Heinisch-Kirch zu, dass in den Tischlereien der SozDia Stiftung Berlin ein Teil der Möbel wiederaufbereitet werden kann. „Wir haben diese Ressourcen und das entsprechende Know-How und möchten hier auch ganz praktisch helfen.“ Hans-Georg Furian betonte bei der persönlichen Begegnung, dass der Spendenaufruf bis ins Frühjahr fortgesetzt werde.

Allen Spenderinnen und Spendern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!

Der Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree (www.kklios.de) und die SozDia Stiftung Berlin
(www.sozdia.de)  rufen weiterhin zu Spenden
mit dem Verwendungszweck „Morgen wird besser“
auf das Konto des Ev. Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree
IBAN: DE26 5206 0410 0003 9015 56
BIC: GENODEF1EK1
bei der Evangelischen Bank auf.

 

Freuten sich darüber, dass die Instandsetzung der Kiez-Kneipe „Morgen wird besser“ nach dem Brandanschlag im Sommer Fortschritte macht: Hans-Georg Furian, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree (links), und Michael Heinisch-Kirch, Vorstandsvorsitzender der SozDia Stiftung Berlin.Mit Channukia - freuten sich darüber, dass die Instandsetzung der Kiez-Kneipe „Morgen wird besser“ nach dem Brandanschlag im Sommer Fortschritte macht: Hans-Georg Furian, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree (rechts), und Michael Heinisch-Kirch, Vorstandsvorsitzender der SozDia Stiftung Berlin.

Zurück

Einen Kommentar schreiben